Akupunkturbehandlung

am Körper oder am Ohr, beide Formen haben ausgleichende Wirkungen welche durch Stimulierung bzw. Sedierung bestimmter Akupunktur Punktkombinationen erreicht werden. Das Bestreben vom Gleichgewicht unserer Körperenergien von Fülle und Leere, Yin und Yang, Winter und Sommer, Außen und Innen usw. ist der wichtige Gedanke. Unsere Lebensenergie wird in diesem Zusammenspiel der unterschiedlichen Energiebahnen gesteuert. Ist der Lebensenergiefluss in den Meridianen in Harmonie, wird die Lebensenergie in diesem System transportiert. Die Akupunkturmeridiane sind Kanäle, durch welche das Qi unter der Körperoberfläche fließt.

Heilpraktiker-Kreuer-Steinkreis

Heilpraktiker-Kreuer-Steinkreis

Für die Akupunktur sind die 12 Hauptmeridiane und zwei der außerordentlichen Meridiane von besonderer Bedeutung, da nur auf Ihnen Akupunkturpunkte zu finden sind.

Die 12 Hauptmeridiane sind paarig angelegt, jeweils auf der rechten und der linken Körperhälfte.

Sie sind den 12 Funktionskreisen bzw. Organen der TCM zugeordnet und nach ihnen benannt.

Auf der Körpermittellinie verlaufen das Konzeptionsgefäß (vorne) und das Lenker- oder Gouverneursgefäß (hinten).

Sie gehören zu den Außerordentlichen Meridianen.

Akupunkturpunkte sind wichtige Stellen, an denen die Energie Qi und das Blut entlang den Meridianen an der Oberfläche des menschlichen Körpers zusammenfließen, und sie sind homolog zu den inneren Organen. Durch entsprechendes Massieren dieser Punkte können Blockierungen in den Meridianen beseitigt und somit das Fließen der Energie und des Blutes verbessert werden. Auf diese Weise werden Krankheitsfaktoren beseitigt und die Widerstandskräfte des Körpers gestärkt.

Die Punkte, die sich an den 12 Meridianen sowie am Ren-Meridian und am Du-Meridian befinden, heißen Meridianpunkte; diejenigen Punkte, die nicht zu den 14 Meridianen gehören, heißen Extrapunkte.

Es gibt daneben noch Punkte, die sich weder an einer festen Stelle befinden noch einen bestimmten Namen haben – dies sind die Stellen, welche beim Drücken schmerzempfindlich sind.

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) beschreibt seit einigen tausend Jahren den Menschen als Glied eines universellen Wirkgefüges. Krankheit und gesundheitliche Störungen werden so verstanden, dass wir sagen könnten, der Mensch ist aus den Fugen geraten. Oder: Der Lauf seines Lebens ist so gestört, dass der Mensch leidet. Das Maß des Lebendigen ist eine wesentliche Vorstellung der „Naturphilosophie“, auf deren Ideenwelt die TCM aufbaut. Hierbei haben wir es mit einem Gedankengut zu tun, das aus der Zeit stammt, die wir mit Schamanismus in Zusammenhang bringen und der Zeit vor den ersten Staatsbildungen in China, mit Animismus, Geisterglauben und den urtümlichsten Vorstellungen vom Menschen und der Welt, in der er lebt. Das ist die Welt der Medizinmänner und –Frauen, die der frühen kosmologischen Konzepte, die sowohl konkrete Naturphänomene wie Wind, Erde und Feuer, Kälte, Schleim und Blut, wie auch abstrahierte Allgemeinbegriffe wie Wasser, Metall, „zu wenig“ und „zu viel“, Harmonie oder Starre, Verwandlung etc. bereits entwickelten. Aber auch Freude, Traurigkeit, Angst, Zorn, Kummer, wie auch erste Begriffe von Organen und deren Zusammenwirken zeichneten sich schon früher als mitwirkende Faktoren ab, die das Wohlbefinden der Menschen betreffen. Auch das Fließen gehört, wie schon eingangs gesagt, zum Keim der Begrifflichkeit solcher Konzepte und wenn dabei von „energetisch“ die Rede ist, meint man, dass auch unsere Natur ein sich fortwährend ausgleichendes Auf- und Abbauen von Differenzen, von Spannungen und Potentialgefällen zeigt. So sucht der nach den Methoden der TCM urteilende Mediziner nach allem, was den natürlichen Lauf der Ströme in uns und um uns nachteilig verändert. Das Akupunktieren, d.h. das Stechen bestimmter Körperareale, ist nur eine Methode, die gestörten Strömungsverhältnisse in uns zu beeinflussen. Wir kennen auch das Moxen oder die Moxibustion.

Hiermit ist gemeint: Das Auftragen und Abbrennen von hyperthermischem Material, die Wirkung wird erzeugt, durch die Erwärmung des Materials. Dazu wird das Kraut des Beifußes (Artemisia vulgaris) verwendet, das zu kleinen Kegeln gebildet auf das Hautarreal direkt oder auf eine dort platzierte Ingwerscheibe gehäuft und dort abgebrannt wird, was etwa dem Glimmen einer Zigarre entspricht. Auch Moxazigarren werden benutzt, deren Glut in entsprechendem Abstand zum gewählten Gebiet gehalten oder bewegt wird. Aber auch verschiedene andere Manipulationen sind gebräuchlich. So vermittels Massagen, bloßem Druck oder Strecken der Meridiane, durch elektrische Reizung oder Farb- bzw. Laserstrahlung u.a.m. Die Diagnoseverfahren der chinesischen Medizin kennen neben der allgemeinen Anamnese und Inspektion, spezielle Techniken wie die Zungendiagnose und die sog. Pulsdiagnose. Wie auch in der westlich-abendländischen traditionellen Medizin, werden Temperaturempfinden, Schwitzen, Appetit, Durst, Geschmack, Schmerzqualität, Urinbefund, Antlitzdiagnostik, Augen- bzw. Irisdiagnose, Hand- und Hautdiagnostik, Palpation bindegewebiger Veränderungen und reflektorischer Muskeltonus- bzw. Sensibilitätsstörungen derselben mit einbezogen, in die sehr umfassende Diagnostik, insbesondere bei chronischen Erkrankungen. Die Frage welche Krankheiten mit Akupunktur oder mit TCM verhindert, gelindert oder geheilt werden können, wäre nur durch eine sehr lange Liste zu beantworten. Aber auch hier gilt: Der Arzt betreibt die Kur, die Heilung geschieht in der Natur, und das Wesen des Arztes wie auch sein Wissen, sein Können und sein Handeln sollten dieser unserer Natur mit Respekt und Sorgfalt behilflich sein, sich wieder zu heilen.

In meiner Praxis wende ich die Akupunktur bei Heuschnupfen, die Akupunktur Allergie oder auch Akupunktur Tinnitus an.

Die Ohrakupunktur (Auriculotherapie)

Die Ohrakupunktur ist ein Konzept der Diagnose und Therapie des französischen Arztes Paul Nogier. Im Jahre 1956 stellte er seine Erkenntnisse erstmals auf einem Akupunktur-Kongress in Frankreich vor. 1957 erschien dieser Vortrag in der „Deutschen Zeitschrift für Akupunktur“ und erreichte auch China. Dort wurde ebenfalls weiter geforscht, so dass von einer französischen und einer chinesischen Schule gesprochen werden kann. In China wurden erstmals im HuangdiNeijing (im 1. Jahrhundert v. Chr.) rund 20 Akupunkturpunkte auf der Ohrmuschelerwähnt. In Persien und im alten Ägypten wurden einzelne Punkte der Ohrakupuntur genutzt und auch Hippokrates kannte einzelne Reaktionspunkte auf der Ohrmuschel. Nogiers hat als erster die Projektion des Homunculus und eine Systematik der Ohrmuschel veröffentlicht worden.

Therapie:

Die Ohrakupunktur zählt zu den regulationstherapeutischen Verfahren. Diese gehen von einem sich selbst regulierenden Organismus aus, der all seine Körperfunktionen auf die Norm reguliert, Störungen kompensiert und Heilungsprozesse initiiert und unterhält. Funktionelle Störungen und Schmerzen projizieren sich in Reaktionspunkten auf die Körperoberfläche. Die Reizung dieser Punkte stimuliert gezielt die Autoregulation, um diese Dysfunktion zu normalisieren oder zu kompensieren. Als Wirkmechanismen der Ohrakupunkturwerden segemtale Verschaltungen und Modulationen auf verschiedenen Ebenen des Zentralnervensystems diskutiert – Rückenmark, Stammhirn, Hypophyse, Hypothalamus, Zerebrum. Des Weiteren werden die Ausschüttung von Neurotransmittern und die neuronale Plastizität diskutiert. Innerviert wird das Ohr von drei Nerven: Nervus auricularis magnus (Plexus cervicalis) Nervus auricularis nervi vagus Nervus auriculotemporalis (N. Trigeminus)

Indikationen:

Durch die Ohrakupunktur können viele Akute und chronische Erkrankungen ohne Nebenwirkungen gezielt behandelt werden: Ohrakupunktur ist eine wirksame Schmerztherapie. Akute und funktionelle Schmerzen können beeinflusst, gelindert und häufig ausgeschaltet werden. Ohrakupunktur kann ausgleichend und regulierend wirken. Störungen des zentralen Nervensystems (Furcht, Platzangst, Besessenheit, Parkinson, Konzentrationsmängel, Schwindel, Stottern usw.) können nachhaltig beeinflusst werden. Ohrakupunktur kann von ausgleichender, entspannender und anregender Wirkung sein und daher zur konstitutionellen Behandlung von alten Menschen geeignet. Ohrakupunktur kann als Basistherapie zur Suchtbehandlung (Alkohol-, Drogen- oder Medikamentenabhängigkeit, Raucherentwöhnung oder Regulierung des Essverhaltens) angewendet werden.

Quelle: www.inauris.com

Dieser Artikel enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Orientierung auf den Seiten: Naturheilpraxis Heilpraktiker Kreuer

Seitenplan der Homepage Heilpraktiker Arno Kreuer hier erhalten Sie eine leichtere Übersicht der verschiedenen Homepageseiten.

Der Weg zu uns nach 73249 Wernau in die Silcherstr. 9 (Praxiseingang an der Straße!) Parkplätze vor der Tür! Sollten diese belegt sein können Sie in der Silcherstr. parken, hier ist kein Parkverbot!!

Folgende Entfernungen sind zu uns zur Orientierung notiert:

  • Esslingen   15 km
  • Göppingen   22,5 km
  • Kirchheim unter Teck   6,2 km
  • Metzingen   24 km
  • Nürtingen   14 km
  • Reutlingen 35 km
  • Stuttgart   26 km
  • Sindelfingen   37 km
  • Waiblingen   32 km
  • Wenn Sie über die Autobahn A 8 München –  Stuttgart kommen, nehmen Sie bitte die Ausfahrt Wendlingen und fahren Richtung Esslingen, Plochingen.  Von der  Wernauer Ausfahrt fahren Sie direkt auf die Hauptdurchgangsstraße. Dort geht vor dem Quadrium links die Silcherstr. in einem steilen Weg ab. Rechts die Parkplatzmöglichkeit nutzen.

Quelle: eRecht24.de – Rechtsberatung von Anwalt Sören Siebert

 

Finden Sie uns auf Google+

  • Wie bewerten Sie diese Seite
  • Verständlich geschrieben
  • Informativ
Sending
User Rating 5 (2 votes)