Heilpraktiker Kreuer´s Naturheilpraxis: Herzinfarkt, Schlaganfall, Arteriosklerose

Therapie mit Naturheilkunde seit 1992

Heilpraktiker Kreuer mit Diagnose und Therapie gegen Arteriosklerose

Frühdiagnose rettet Leben!

Heilpraktiker Kreuer

Diese Erkrankungen ist unverändert zu häufig als Todesursache verantwortlich. Diagnostische und therapeutische Maßnahmen werden hier selbstverständlich durch die Schulmedizin geleistet. Aber viele von uns möchten gerne mit Hilfe der Naturheilkunde eine sanfte Erweiterung oder besser noch eine Vorbeugung zu diesen Gefahren der Erkrankung wie aber ach der Nebenwirkungen der etablierten Medizin. Es gibt Diagnostik, welche von den meisten Ärzten nur in seltenen Ausnahmen genutzt werden, Labor Parameter wie Lipoprotein (a), Oxidiertes Cholesterin, Homocystein, u.a., aber auch der ABI Test ist ein von Ärzten und der Firma BOSO entwickeltes Frühwarndiagnostik Gerät. Mit der ABI Diagnose erfahren wir, mit einer hohen Sicherheit, wie der Zustand der Gefäße sich darstellt. Jeder Herinfarkt bzw. Schlaganfall der vermeidbar wäre, ist wirklich nicht zu akzeptieren.  Arteriosklerose und seine Folgen müssen besser kontrolliert werden. Die Diagnostik ist da! Mit dem ABI Test wissen wir wirklich viel über das Risiko der Gefäße. Eigentlich sollte dieser Test bei dem jährlichen Check Up ab 50 dabei sein. Speziell mit den unsicheren Aussagen zur LDL Cholesterin Medikation ist eine große Verunsicherung aufgetreten. Sind die Nachteile größer als die Vorteile solch einer Medikation? Mehr und mehr Zweifel werden öffentlich publiziert, da ist es für betroffene Patienten nicht leicht eine eigenständige Entscheidung zu treffen. Oftmals geht der Patient nach einer Untersuchung verängstigt in die Apotheke und löst sein Rezept ein. Ich möchte hier nicht eine für und wieder Diskussion führen, ich stehe nun mal als Heilpraktiker mit der Naturheilkunde im Bunde. Sicher gibt es viele Situationen wo wir dankbar um die Errungenschaften der modernen Schulmedizin sind, aber mit Verlaub, einiges wäre doch zu bedenken.

Was können wir anbieten?

Der erste Schritt ist auch hier: Eine umfassende Ganzheitliche Diagnose. Wer kann Ihnen denn sagen warum die Situation der Erkrankung diesen Verlauf nimmt. Bei jedem ist dies doch anders! Pauschale Rezepte können aus meiner Sicht da nicht ausreichend helfen! Wir suchen die individuellen Schwachpunkte im komplexen körperlichen Geschehen. Eine Störung mit Folge einer Arteriosklerose kann endlos viele Ursachen haben. Dies mit einem Cholesterinsenker abschließend zu behandeln und ein weiter so, ok, das kann ich nicht! Wir suchen also die Schwachpunkte des Körpers um diese ganz konkret und gezielt aufzubauen. Mit der Bioresonanz  Diagnose werden energetische Fragen gestellt und beantwortet. Diese wissenschaftlich noch nicht geklärte (und nicht anerkannte) Methode, erfreut sich in unserer Naturheilpraxis immer größerer Beliebtheit.

In meiner Heilpraktiker Praxis verordne ich mit der Naturheilkunde unterstützende Maßnahmen, welche eine durchblutungsfördernde Wirkung haben. Auch Ablagerungen im Gefäßsystem sollten nicht einfach hingenommen werden, sondern z.B. mit therapeutischer Hilfe wie der Oxyvenierung nach Dr. Regelsberger verringert werden. Hierüber konnte in der Medizinischen Hochschule Hannover von Herrn Prof. J.C. Frölich gezeigt werden, dass unter der Behandlung  der bis zu 8 fache Anstieg der Bildung des durchblutungsfördernden Hormons Prostacyclin (größter Thrombozytenaggretationshemmer) zu einer starken Gefäßerweiterung in gesamten Körper kommt. Ebenso konnte in der Arbeit aus der Charité Berlin, von Herrn Prof. Kühn dargestellt werden, dass eine stark antientzündliche Wirkung einsetzt.

Was ist nun bei einem gefundenen Risiko zu tun?

Benötigt es nicht hier die Sicherheit der modernen Medikation der Pharmazie? Ich meine, vieles geht auch parallel, bei kompetenter Wahl  miteinander das Risiko minimieren. Wenn ein Patient Marcumar benötigt, können wir trotzdem sinnvolle Therapien einsetzen. Ebenso ist es bei Blutdrucksenkern usw. Es muss nicht ein entweder oder sein! Wenn der Blutdrucksenker dann vielleicht sogar reduziert oder gar abgesetzt werden kann, oder die Cholesterinwerte sich verbessern, kann sich doch niemand beschweren.

Es benötigt eine breit angelegt Diagnose

Selbstverständlich setzten wir auch andere Therapien entsprechend der persönlichen Krankensituation ein. Allerdings ist der Weg zur Therapie nur über eine sorgsame Diagnose möglich. Hierzu benötigen wir die Schulmedizinischen Befunde soweit als vorhanden, Werte welche leider nur selten erfragt werden (siehe hier), sind aber aus unserer Sicht zwingend einzuholen.  Diese Labor Untersuchungen können wir tgl. unserem Labor Dienst mitgeben.

Leider ist der genetisch gesetzte Risikomarker Lipoprotein (a) bei der Bevölkerung nicht bekannt. In der Medizin ist noch keine Therapie bekannt. Bei den doch ca. 20% Betroffenen unserer Gesellschaft ist dieser Wert erhöht und somit tragen diese das anerkannt höchste Risiko (Um ein vielfaches höher als LDL oder andere bekannte Risiken!!) für Erkrankungen die durch Arteriosklerose verursacht werden. Der Vollständigkeit halber sei darauf hingewiesen, dass der Unterschied zwischen Arteriosklerose und Arteriosklerose in der Medizin eine unterschiedliche Definition in der Form erhält, je nach Örtlichkeit, Herkunft, Region der Ablagerung bzw. der Erkrankung.

Eine Therapie bei erhöhtem Lipoprotein (a) wird kaum angeboten, obwohl diese von Herrn Dr. Linus Pauling und seinem damaligem Mitarbeiter Herrn Dr. Matthias Rath vielversprechend erarbeitet wurde. Wenn wir bedenken, dass die Medizin Therapievorschläge eines der größten Wissenschaftlers, der immerhin 2 Nobelpreise erhielt, zudem wurden ihm 47 Ehrendoktorate verliehen, weiter war er als Mitglied zahlreicher Wissenschaftlicher Akademien tätig, vom British Journal of Science wurde er in die Liste der 20 größten Wissenschaftler aller Zeiten aufgenommen…. Wie vermessen sind wir dieser Tage, solche Arbeiten nicht mit gründlichen wissenschaftlichen Studien weiterzuführen. Stattdessen vergeht keine Woche, wo keine Vitamin C Verunglimpfung öffentlich stattfindet. Nun zum Wesentlichen: Die These eines  Therapieansatzes von Herrn Dr. Julius Pauling und Herrn Dr. Raths zur Verringerung der Ablagerungen im Gefäßsystem bzw. des Verklebens seitens Lp(a)  ist die Einnahme von Vitamin C und den Aminosäuren Lysin und Prolin. Ein guter Artikel hierzu finden Sie hier: Lipidsprechstunde.  Weitere Studien müssen folgen um genauere Aussagen zu belegen.

Heilpraktiker Kreuer erklärt die Möglichkeiten

Keine Angst, erst eine genaue Diagnose zeigt den Zustand der Gefäßsituation  in Bezug der Arteriosklerose und Verhärtung! Ein hoher Lp (a) Wert ist noch kein ..Urteil!! Machen Sie den ABI Test. Mit diesem einfachen Test haben Sie die Antwort in welchem Stadium Sie sich bei der Arteriosklerose befinden! Ich bin dankbar diese Untersuchung anbieten zu können.

Meine Empfehlung: Kommen Sie zur Blutuntersuchung damit Sie Ihr Risiko wissen. Wenn das Ergebnis uns zeigt das Ihr Lpa erhöht ist, kommen weitere Labor Untersuchungen hinzu. Dann muss der Lebensstil entsprechend angepasst werden. Mit Niacinsäure s.u. kann der Wert unter Umständen beeinflusst werden. Mit entsprechenden Rezepturen kann viel getan werden. So ist in Japan Nattokinase gegen Durchblutungsstörungen mit Erfolg in der medizinischen Anwendung! Mit naturheilkundlichen Rezepturen und Behandlungsformen können wir unterstützende Maßnahmen anbieten, welche auch mit wissenschaftlichen Beweisführungen hier Dokumentationen vorlegen kann. Niacin wurde durch Studien verdrängt. Diese Studien sind aber von Medizinern unterschiedlich bewertet worden. Über Nattokinase wird leider bei uns nicht gesprochen, in Japan wird es auf Rezept verordnet. Es hilft Thromben, Verklumpungen zu vermeiden.

Hier ein Video mit der Präsidentin des Lipoprotein (a) Gründung Sandra Revill Tremulis (leider nur in Englisch): [/ vc_cta]

Lipoprotein (a) Foundation

Sie sollten Ihr Risiko nicht nur nach dem LDL Cholesterin ausrichten!

Erhöhte LDL-Cholesterinwerte im Blut Sollen Bekannter Maßen das Risiko, EIN Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden steigern, sterben Zweifel ob Fakten neutral gesammelt Wird, sind hier allerdings nicht Gering sterben. Menschen, die – erblich bedingt – EIN erhöhten Lipoprotein (a) -Spiegel Hat, Können schon in jungen jahren Eine arterielle Gefäßerkrankung Entwickeln. Sehen Sie hier Ein Ausführliche Informationen zum Lipoprotein (a) von der Deutschen Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und Empfehlung : Ihre Folgeerkrankungen DGFF (Lipid – Liga) eV

Weiter Infos auf deren Seite (leider nur in Englisch) http://www.lipoproteinafoundation.org/?

Europäische Arteriosklerose-Gesellschaft empfiehlt Screening auf Lipoprotein (a)

dies wird leider nicht umgesetzt

Die Europäische Arteriosklerose-Gesellschaft (EAS) empfiehlt in einem Konsensus-Statement, Patienten mit mittlerem bis hohem kardiovaskulären Risiko auf erhöhte Spiegel von Lipoprotein (Lp) (a) zu screenen und bei Plasmawerten über 50 mg/dl therapeutisch mit Niacinsäure (1 – 3 g/Tag) zu intervenieren. Lp(a)-Werte unter 50 mg/dl zählen bei diesen Patienten zu den vorrangigen Therapiezielen, heißt es in dem Statement, an dem 19 Experten weltweit mitgearbeitet haben. Der Konsensus wurde beim EAS-Kongress in Hamburg vorgestellt und basiert auf neuen epidemiologischen Daten und genetischen Hinweisen, die die Bedeutung von Lp(a) als unabhängigem kardiovaskulärem Risikofaktor untermauern. Etwa 20 Prozent aller Menschen haben Lp(a)-Werte über 50 mg/dl, die mit einem zwei- bis dreifach erhöhten Infarktrisiko verbunden sind.

Quelle

  • Kongress der European Association Society (EAS), Prof. Dr. B.G. Nordestgaard, Kopenhagen, 23. Juni 2010, Hamburg
Quelle: Ausgabe 08 / 2010 | Seite 1 | ID 137178

Orientierung auf den Seiten: Naturheilpraxis Heilpraktiker Kreuer

Seitenplan der Homepage Heilpraktiker Arno Kreuer hier erhalten Sie eine leichtere Übersicht der verschiedenen Homepageseiten.

Ich bin ein Aktionstext. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

This website uses cookies.