Bioresonanz bei Unverträglichkeiten von …

Durch ausgewählte Therapien beim Heuschnupfen und Allergischen Problemen des Frühjahrs Hilfestellung geben, diese Aufgabe stellt sich jedes Jahr in zunehmender Zahl der betroffenen neuen Patienten. Dies wird durch unsere moderne Lebensführung zu erklären sein. Allergien sind auf der Überholspur. Inzwischen sind ca. 30% der europäischen Bevölkerung mit einer Allergie belastet. Hier sind geringe Belastungen bis hin zum lebensbedrohendem Verlauf in unterschiedlichsten Formen der Erkrankung zu sehen. Unbehandelt, oder auch falsch behandelte Patienten müssen mit einer Verschlechterung ihrer Lebensqualität rechnen.  Pollenbelastungen sollten fachkundig behandelt werden, denn ein über Jahre geduldetes Leiden, kann tiefer „rutschen“ und sich  z.B. zum allergischen Asthma entwickeln. Als Heilpraktiker habe ich ein großes Spektrum von Möglichkeiten der Diagnose wie in der Therapie. Hier kann ich meine über 20 jährige Erfahrung als praktizierender Heilpraktiker zu Rate ziehen. Bevor ich meine erste Praxis eröffnete, arbeitete ich als Praktikant bei erfahrenen Kollegen. Hier wurde mein Grundstock für die traditionelle Naturheilkunde gelegt. So will ich hier aus meiner Sicht als Heilpraktiker über die naturheilkundige Heuschnupfentherapie mit der Bioresonanz Therapie schreiben.

Blumenwiese

Blumenwiese

Wichtige Information zur fehlenden Anerkennung der klassischen Schulmedizin:

Bitte beachten Sie: Die auf meinen Homepageseiten beschriebenen Darstellungen, Thesen sind naturheilkundliche Betrachtung, die immer wieder angefochten werden und auch nur selten nach strengen Regeln der Wissenschaftlich belegt werden können. Wichtig ist mir der Hinweis: Die klassische Schulmedizin hat die auf meinen Seiten dargestellten Zusammenhänge zur Wirkung und der Diagnose genannten Verfahren bisher weder akzeptiert noch anerkannt. Meine Aussagen sind niemals absolut, dies gibt es nicht!

Wechsel unserer Umwelt ändert auch unseren Körper:

Nach unseren inzwischen milden Wintern, sind die ersten Pollen gleich eine Plage. Die Birken haben auf´s neue viele Menschen gequält.  Aber jetzt wird die Saison der Gräser wirklich starten.  Juckende Augen, verstopfte Nasengänge oder gar die erschwerte Atmung. Oft nicht mit dem Heuschnupfen in Verbindung gebrachte Hautreizungen können auch über die Atemwege provoziert sein.

Hier gilt es diese Leidenszeit zu vermindern. Ein Ziel, zu welchem sich viele mit den unterschiedlichsten Methoden auf den Weg machen. Auch in der Naturheilkunde werden vielerlei Therapien angeboten. In meiner Naturheilpraxis haben sich einige Mischungen aus der Einzelmittelhomöopathie herauskristallisiert.  Zu diesen Mitteln können weitere Therapieanwendungen aus der Akupunktur, Eigenblutbehandlungen sowie auch die Neuraltherapie Anwendung finden, als Haupttherapie wende ich in aber die Bioresonanztherapie an. Hier können wir mit den persönlichen, spezifischen auslösenden Stoffen eine Gegensensibilisierung mit dem Bioresonanz System nach Paul Schmidt starten. Gerne kombiniere ich diese Behandlung mit der Eigenbluttherapie.  Die ersten Reaktionen helfen die richtige Wahl zu erarbeiten. Dabei ist es mir nicht möglich nach standardisiertem Regelwerk  zu folgen, sondern meine langjährigen Erfahrungen als Therapeut führt letztendlich zur passenden Therapie.

Als Ziel darf nicht eine Verdrängung der Symptome angestrebt werden, eine deutliche Linderung ist unser Ziel. Eine Allergie bleibt eine Allergie, aber eine stumme Allergie stört eben nicht!

Wir arbeiten mit der Bioresonanz Schwingung in der Diagnose und folgend auch mit der entsprechenden Therapie. Hier können allergieauslösende Stoffe mit einbezogen werden. Ebenso ist die Ohrakupunktur und Eigenbluttherapie eine wichtige Säule in der Therapie bei der Allergie- und Heuschnupfentherapie.

Die eigenen Regelkreise so zu harmonisieren, dass ein überschießendes Immunsystem wieder in den rechten Arbeitsrhythmus findet, dies ist das für den Allergiker das erstrebenswerte Ziel welches wir primär mit Naturheilkunde erreichen wollen.

Finden Sie uns auf Google+

Zur Orientierung auf den Seiten von der Naturheilpraxis von Heilpraktiker Kreuer:

Seitenplan der Homepage Heilpraktiker Arno Kreuer hier erhalten Sie eine leichtere Übersicht der verschiedenen Homepageseiten.

Der Weg zu uns nach 73249 Wernau in die Silcherstr. 9 (Praxiseingang an der Straße!) Parkplätze vor der Tür! Sollten diese belegt sein können Sie in der Silcherstr. parken, hier ist kein Parkverbot!!

Folgende Entfernungen sind zu uns zur Orientierung notiert:

  • Esslingen   15 km
  • Göppingen   22,5 km
  • Kirchheim unter Teck   6,2 km
  • Metzingen   24 km
  • Nürtingen   14 km
  • Reutlingen 35 km
  • Stuttgart   26 km
  • Sindelfingen   37 km
  • Waiblingen   32 km

Wenn Sie über die Autobahn A 8 München –  Stuttgart kommen, nehmen Sie bitte die Ausfahrt Wendlingen und fahren Richtung Esslingen, Plochingen.  Von der  Wernauer Ausfahrt fahren Sie direkt auf die Hauptdurchgangsstraße. Dort geht vor dem Quadrium links die Silcherstr. in einem steilen Weg ab. Rechts die Parkplatzmöglichkeit nutzen.