Ernährung mit Low Carb und Ketogen hilft der Gesundheit

Ernährung

was hat mehr Bedeutung für unseren Körper?

Über unsere Ernährung nachzudenken, wird immer wichtiger. Ich kann mich noch über meine Abwehr erinnern, als erste Freunde mit Soja Produkten mir den Geschmack am Essen nehmen wollten. Es waren Anfänge die Ernährungsformen der Gesellschaft in Frage zu stellen. Die Ergebnisse waren sicher nicht immer richtig, aber richtig war die Erkenntnis, das die vorhandene etablierte Ernährungsform nicht gesund sein kann. Die Produktion fing an mehr an den Profit und die Masse des Konsums zu denken, als das die Qualität berücksichtigt wurde. So kam es durch Glaubenskriege und Manipulation der Märkte zu schwerwiegenden Fehlentscheidungen. Butter oder Margarine, diese Frage wird Heute noch falsch beantwortet. Nun bedenken wir bitte, nie zuvor gab es so viel Menschen mit den Erkrankungen wie diese unter dem Mantel Zivilisationserkrankungen genannt werden. Hinzu kommen die immer häufiger genannten Erkrankungen Alzheimer, Parkinson, Krebs, MS, Diabetes Typ 1 (bei jungen Menschen) … Nun kommen schlaue Antworten, wie dies sei genetische Veranlagung. Das mag ja teilweise stimmen, aber solch eine Veranlagung kann auch stumm bleiben!

Genetische Veranlagung

was ist verantwortlich für den Ausbruch von Krankheit

Die Lebensführung, die Lebensumstände und weiterhin unbekanntes! Aber wir können viel für die Stärkung tun. Es ist leider nicht immer einfach. Wenn ich hier zuerst über die Ernährung schreibe, kommt das dem Titel dieser Seite zu gute. Somit die erste Sünde der orale Gelüste: ZUCKER. Es gibt ja heute kaum ein fertiges Produkt ohne Zucker zu kaufen. Diese allgegenwärtige Präsens lässt uns resignieren, allerdings ist der Preis (Gesundheit gegen Krankheit) doch recht teuer! Die Studie des Credit Suisse Resarch Instituts: Zucker, Konsum am Scheideweg aus 2013 kommt zu dem Ergebnis, das 40 % der Gesundheitsausgaben auf die Krankheiten fallen, die durch dem heute üblichen Zuckerkonsum entstanden sind! Zucker steht nicht nur im Verdacht, nein viele renommierten Fachleute sind der Überzeugung  das Zucker mit einem erhöhten Krebsrisiko in Verbind steht. Auch in Deutschland sind zucker bedingte Erkrankungen für den größten Teil der Gesundheitskosten verantwortlich. Mit diesem “kleinen” Beispiel möchte ich verdeutlichen, wie wir im Alltag schleichend über Jahrzehnte unserem Körper so stark schädigen, dass wir genetische Schwachpunkte systematisch in den Vordergrund rufen. Ja viele Vorgänge der schlechten Ernährung werden mit entzündungs Reaktionen des Körpers versucht zu regulieren. Entzündung möchte ja durch vermehrte Blutbereitschaft an jenem Ort, zudem noch die Hitze etwas Verbrennen! Sollten wir da nicht vielleicht die Energie dieser “Aufräumaktion” für wichtigeres dem Körper ersparen? Ich selber liebe guten Kuchen oder Schokolade und vieles mehr davon. Aber die Erkenntnis, das ein zu viel davon deutlich Schaden hinterlässt, hilft mir hier mit größter Vorsicht zu verfahren. Bei schwerer Krankheit ist aber häufig konsequente Vorgehensweise notwendig! Ich hoffe Sie haben mit diesem Beispiel der Gefährdung durch Zucker die Dringlichkeit erkannt störende, ja unsere Gen schädigende Ernährung zu vermeiden. Das Gen ist der Grundstock, aber mit unserem Leben setzten wir unterschiedlichste Belastungen für diese Genstrukturen in unserem Körper. Könnte sich das Gen nicht verändern, wäre wohl ein Mutation auch nicht möglich. Noch vor wenigen Jahren sagte die Wissenschaft, das geschädigte, ja zerstörte Hirnzellen unwiderruflich verloren sind. Heute ist die Erkenntnis vorhanden, dass sich im Gehirn doch hoch komplexe Heilmechanismen für eine Erneuerung der geschädigten Areale einsetzt.

Mitochondrale Dysfunktion

wird stark von falscher Ernährung gefördert

Diese kleinen Mitochondrien, kleinste Organellen, sind die Kraftwerke für die Energie jeder einzelnen Zelle in unserem Körper. Stellen Sie sich vor, jede Zelle in unserem Körper hat sein eigenes System wo es die Energie gewinnt die zu Funktion dieser Zelle benötigt wird. Nun sind in unseren Zellen ca. 1000 – 10000 solcher Mitochondrien im Dienst. Diese Energieproduktion (ATP) ist die Kraft jeder Zelle. Klar, das hierfür wichtige Nährstoffe benötigt werden. Sauerstoff, Fette, Vitamine, Aminosäuren, Enzyme, Mineralstoffe und noch so einiges mehr. Woher diese Stoffe kommen, Sie ahnen es: Sicher nicht vom Zucker, diesem Räuber der Energie. Nein eine gute naturbelassene, nicht durch Hitze belastete Ernährung kann westlich dazu beitragen, die Kraft der Zelle zu erhöhen. Enzyme und Vitamine gehen leider durch Erhitzen zugrunde. Aber leider vertragen wir auch die Rohkost nicht mehr gut. So müssen wir uns an das möglich herantasten. Schon kleine Mengen von rohem Gemüse und Obst (nicht zuviel wegen des Zuckers) helfen, den Speicher zu beladen. Aber zwei wichtige Punkte will ich hier noch aufzeigen: Sauerstoff und Fett. Sauerstoff erhalten wir nicht in der Wohnung und dem Büro. Hier möchte ich keine weiteren Zeilen darüber schreiben, wir alle wissen um die Notwendigkeit einer ausreichenden Bewegung an frischer Luft, idealerweise im Intervall Training. Dazu zeige ich unten auf dieser Seite gute Informationen … Der zweite wichtige Punkt ist Fett. Das ist natürlich jetzt schon schwieriger zu erklären. Daher widme ich dieser Erklärung das nächste Kapitel.

Ernährung für ein langes gesundes Leben

der Mitochondrien und somit der Zellen

Es sind zu viele Ernährungsfachleute mit den unterschiedlichsten, sich gegenseitig wiedersprechenden Erfahrungen positioniert. Dies ist natürlich die klare Ansage: Es gibt wenig gleichgestellte Abläufe. Aber wenn Studien, ja ganze Überzeugungen über eine Richtung der Ernährung dem Gewinn bzw. der Macht einzelner dient, wird es doch besonders verwerflich. Aber wundern wir uns nicht über die Ausmaße der menschlichen Art, sondern erkennen diese „Schwäche“ als von der Natur gegeben. Aber das bedeutet auch, wer einfach folgt, hier wie da, macht große Fehler. Ich bitte Sie es mir gleich zu tun, ich teste die Dinge. Die komplexen Abläufe in unserem Körper sind zu gewaltig, als dass diese immer richtig erklärt werden könnten. Frau Dr. Kendra Pearsall, Fachärztin für Naturheilkunde und Gründerin der Seite Enlita.com (Ernährungsberatung) hat selbst hunderte Ernährungsratgeber gelesen. Sie sagt, ihr Wissensstand war auf Kindergartenniveau, vor den Erkenntnissen der Ketogenen Ernährung. Ihr Favorit ist das Buch von Dr. Mercola. S.u. Zurück zum Fett. Die Ernährungsumstellung von Zucker, Kohlehydratreicher Ernährung zur Anbietung von gutem Fett, ist mit enormen Potential gegen einige der verheerendsten chronischen Erkrankungen ausgestattet. „Die Auswirkungen auf die Gesundheit sind mit dem Konzept den Mitochondrien eine optimale Energiequelle mittels Kokosfett zur Verfügung zu stellen, signifikant. Das Konzept der Mitochondrien Therapie nach Dr. Mercola, ist wichtig für alle Menschen, die ohne giftige Arzneimittel auskommen wollen.“ Von Prof. Dr. Thomas Seyfried, Biologe am Bosten College und Autor von Cancer as a Metabolic Disease. (Im Vorwort zu Gesunde Fette von Dr. Mercola s.u.). Gesunde Fette, nicht Zucker ist die Quelle der Kraft und Energie der Mitochondrien – Zellen. Die Vielzahl der von der Industrie verarbeiteten Fette macht es uns nun sehr schwer zu erkennen welches denn die richtige Form hier ist. Da ich keinen wissenschaftlichen Hintergrund habe, freue ich mich auf die Arbeit von Dr. Mercola der in seinem Buch (s.u.) in wunderbarer Weise die Fakten, Studien über viele Jahre studiert und zusammengetragen hat. Er gilt für mich als einer der lautesten Vertreter gegen falsche Informationen der Nahrungsmittelindustrie wie auch der Pharmazie. Hier lesen wir von den Erfahrungungen vieler, zum Teil schwerst erkrankter Menschen, mit eben dieser Ernährung.

Fortsetzung folgt in Kürze!

Intervalltraining gibt es in vielen Formen, suchen Sie die Ihnen passende!

Empfehlen möchte ich Ihnen folgende Bücher, diese haben mir besonders geholfen dieses schwierige Thema gut zu verstehen. Dr. Mecola zu lesen ist eine Freude da sein Schreibstil besonders eingängig ist. Auf Amazon können Sie mal einblättern, lesen Sie bitte mal die Einleitung und das folgende Kapitel, das wird Sie … Übrigens, jeder € von Erträgen Ihrer folgenden Links werden zu 100% guten Spenden zugeführt, versprochen!

  • Wie bewerten Sie diese Seite
  • Verständlich geschrieben
  • Informativ
Sending
User Rating 5 (2 votes)