Tipp Histamin

Wenn Histamin für Kopfschmerzen, Nesselsucht und andere Symptome verantwortlich ist

viele Symptome sind möglich

Histamin, ein chemischer Neurotransmitter (Botenstoff), vom Körper selbst produziert, kann schon Ihr System mit Allergiesymptomen belasten. Ob Nesselsucht, verstopfte Nase, Kopfschmerzen oder Husten verursacht häufig eine vielzahl solcher Symptome. Durch eine Elimitationsdiät (Weg lass Diät) wäre es normalerweise leicht zu hinterfragen, wir testen mit der Bioresonanz und erkennen die Tücken recht frühzeitig.

Die verschiedenen Unverträglichkeiten nehmen immer mehr zu. Durch unsere moderne Lebens- Ernährungsweise ergibt es sich, dass unser Körper mit tausenden neuen Stoffen konfrontiert wird. Wenn Sie nur die letzten 20 Jahre nehmen, sind auf uns Menschen mehr neue Stoffe hinzugekommen, als eben wir Menschen in der vorhergegangenen Zeiten neu kennen lernten. Besonders im Bereich der Lebensmittel ist die Zunahme an Zusätzen ins Grauenhafte gestiegen. Organisationen wie Foodwatch geben uns endlose Berichte über Lebensmittelskandale aber auch sinnlose Verführungen mit Zucker oder Stoffen die uns vorgaukeln da sei Erdbeere oder Käse dabei. Es ist einfach traurig, wie wir Bürger ohne jeglichen vernünftigen Verbraucherschutz in Krankheiten gelockt werden.

Zurück zu Histamin. Die unterschiedlichen Beschwerden die wir bei entsprechenden Beschwerden erlangen sind kaum alle zu benennen. Wir testen mit der Bioresonanz oftmals diese Schwäche ohne das dem Patient die Situation bekannt wäre, bzw. Symptome direkt hierzu einen klaren Weg zeigen. Aber es ist leider nicht bei jeder Schwächung des Körpers üblich, das dieser sich direkt meldet und uns den Fehler der Lebensführung meldet. Viele alltägliche Schädigungen sammeln sich auf unterschiedlichste Weise zu den seltsamsten Krankheitsbeschwerden. Wir haben ein solch komplexes System von Abhängigkeiten im Körper, dass eben Einflüsse mit schlechten Reizungen auch unterschiedlichste Beschwerden aufbauen. So ist die Herkunft von den häufigsten zivilen Erkrankungen weiterhin unbekannt. Die oftmals genannten Erklärungen zerfallen mit den ersten Argumenten der nüchternen Betrachtung.

Somit wird die persönliche Lebensführung ganz entscheidend für uns Wohlbefinden. Auf dem folgenden Merkblatt haben Sie nun die Möglichkeit, sich umfassend zu dem Thema Histamin zu informieren. Selbstverständlich sollte in regelmäßigen Abständen eine Nachuntersuchung folgen. Hier bietet sich die Bioresonanz besonders an.

Wir wünschen Ihnen Gesundheit vom ganzen Herzen

Histamin

Histaminintoleranz

Die Informationen vom Zentrum für Gesundheit sind wie immer sehr ausführlich.: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/histaminintoleranz.html

eine Einkaufsliste bei Histaminentzug: http://histaminentzug.de/einkaufsliste-histaminintoleranz/

Tabellen zum Histamingehalt von Nahrungsmitteln: https://www.nahrungsmittel-intoleranz.com/histaminintoleranz-informationen/histamingehalte-von-lebensmitteln.html

  • Wie bewerten Sie diese Seite
  • Verständlich geschrieben
  • Informativ
Sending
User Rating 5 (1 vote)